Ok

Diese Seite benutzt Cookies, damit sie funktioniert.

Menue Erotik

Home
Erotische Stories
Leseproben
Hörproben
Lexikon der Sexualität
Toplist / Geschichten
Suche
Akt, Bilder, Fotos...
Grußkarten
Forum
Shop


Menue Intern
Geschichte einsenden
Autoren Info
Impressum
Datenschutzerklärung
Newsarchiv
FAQ
Sitemap
Partnerseiten
Werbung Kostenlos

Login
Name:

Passwort:


Kostenlos
Registrieren

Passwort vergessen

Newsletter

Hier können Sie sich für den Newsletter ein- und austragen.
Email:

Infos

Abrechnung: Jugendschutz:



Pixel Werbung




Stories - BruderWilli
Robert Becker`s Reise in das Reich der Sinnlichkeit

Titel
 
Autor
 
hinzugefügt
 
gelesen
 
Kom-
mentare
 
Das hässliche Entlein BruderWilli 07.06.2005 423 0 [lesen]
Er konnte sich noch lebhaft an Maike, das hässliche Entlein, erinnern. Kurz vorm Abschiedsball hatte er sie eingeladen doch mit ihm zum Ball zu gehen. FSK: 18
Das Karussell der Liebe BruderWilli 15.03.2006 198 0 [lesen]
Theresa öffnete vorsichtig das Tor der alten Scheune und dort stand es, das alte Karussell. Es war für Theresa und ihrer Familie etwas ganz besonderes, denn auf diesem Karussell hatte sie nicht nur als Kind gespielt. Zwei Generationen ihrer Familie hatten sich auf diesem Karussell verliebt und auch sie hatte ihren Freund auf diesem Karussell kennen gelernt. FSK: 18
Das Tor in die eigene Angst BruderWilli 14.06.2005 361 1 [lesen]
Kapitel: 1 Der Wagen für die Frau
Kapitel: 2 Das Artefakt
Kapitel: 3 Jedem seine Angst
FSK: 16
Der außergewöhnliche Kick BruderWilli 09.03.2006 300 1 [lesen]
Anabell beeilte sich mit ihrer Arbeit, denn Heute wollte sie unbedingt pünktlich Feierabend machen. Sie hatte einen jungen Mann kennen gelernt, der mit ihr die, für ihren Vater etwas anrüchigen erotischen Neigungen teilte. Sicher, die Beziehung war nicht unbedingt standesgemäß, wie ihr Vater immer sagte, aber der Mann, den ihr Vater sich als Schwiegersohn gewünscht hätte, war ihr zu arrogant und im Bett ein richtiger Langweiler. FSK: 18
Der Garten der Liebe BruderWilli 16.06.2005 198 0 [lesen]
Gudrun war mit ihren Mann Werner auf dem Trödelmarkt. Sie hatte ein altes Buch gefunden, das sie gekauft hatte. Auf dem Einband war ein alter Garten, der schön aber verwildert war, zu sehen. Nur mit Mühe konnte sie den Autor lesen. Es war Jackomo Casanova und der Titel, der noch viel schlechter zu lesen war, hieß, `Der Garten der Liebe`. FSK: 18
Der süße Schmerz der Leidenschaft BruderWilli 13.06.2005 391 0 [lesen]
Sie hatte die junge attraktive Polizistin, die neben ihr saß, gefragt, ob sie mit den anderen Frauen sprechen könnte, denn sie musste wissen, ob all das Wahrheit oder ein Traum war. Die Polizistin sagte ihr, dass sie erst ihre Aussage machen müsste, denn sie bräuchten die Aussagen der drei Frauen unverfälscht, um in ihren Ermittlungen weiter zu kommen. FSK: 18
Der Traum eines Teenagers BruderWilli 21.11.2005 422 1 [lesen]
Janick war eher ein zurückhaltender junger Mann, auch wenn die meisten Mädchen der Schule ihn attraktiv fanden und ihm dieses auch zeigten. Die Sonne strahlte an diesem wunderschönen Herbsttag, so als wolle sie den Sommer endgültig verabschieden. FSK: 18
Der Wolf im Schafspelz BruderWilli 08.02.2006 216 0 [lesen]
Der Schiffsbesitzer und Raumschiffkapitän Ernst Schmidt, der Ingenieur Herbert Loh und der Skyemarshall (Sternensheriff) Angelika Kabora, sollen einen Gefangenen in eine abgelegene Strafkolonie bringen. Der Verbrecher, der in einer Stasekammer ruht, hat für 250 Tonnen Iridium, das sehr wertvoll ist, eine ganze Bergbaukolonie ausgelöscht. Das kleine Raumschiff fällt aus unerklärlichen Gründen aus dem Hyperraum und als man nach genauer Begutachtung des Schadens feststellt, dass es sich um Sabotage handelt, werden die Beiden erfahrenen Raumfahrer misstrauisch. FSK: 18
Die charmante Elster BruderWilli 24.11.2005 258 0 [lesen]
Sven ist ein charmanter Edelschurke, der davon lebt wohlhabende Frauen zu verführen und sie zu berauben. Immer wieder wird er von der Polizei verhaftet, aber die Damen ziehen die Anzeige immer wieder zurück, da sie von seinen Fähigkeiten als Liebhaber und Chamör hingerissen sind. Sicher, die Polizei ist frustriert darüber, dass sie ihm nichts anhaben kann, aber sie hat keine Wahl,den sie haben keine festen Beweise. Sandra geriet in ihrem Leben immer wieder an reiche und erfolgreiche Männer, die sie aber eher als Besitz behandeln und nicht als Mensch, für dessen Gefühle man die Verantwortung übernehmen sollte. Aus Frust beginnt sie die Männer zu bestehlen. Bei Sven beginnt sie zu zweifeln, denn er ist der erste Mann in ihrem Leben, der wirklich versucht sie zu befriedigen. Doch letztendlich bestiehlt sie den Edelschurken Sven und nimmt ihm die Beute seines letzten Opfers ab. Aber er ist nicht wirklich böse, eher im Gegenteil, er empfindet es als Witz, dass es ihr gelungen war ihn, den Betrüger, zu betrügen. FSK: 18
Die Domina vom Dom BruderWilli 03.02.2006 260 0 [lesen]
Hauptkommisar Torsten Weiß und seine Kollegin Elvira Braun sollen den Mord an Stadtrat Peter Kail aufklären. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wenn der Stadtrat gefoltert wurde und man ihn dann niedergestochen hat. Doch der Exkampfschwimmer, Hauptkommisar Torsten Weiß, vermutet sofort, dass da mehr dahintersteckt. Die vermeintlichen Folterspuren sind nicht tief genug, um auf Folter zu schließen. Sie lassen eher den Schluss zu, dass sich der Stadtrat in einem der vielen Dominastudios vergnügt hat. Die Tötungsart lässt darauf schließen, dass der Täter als Einzelkämpfer ausgebildet wurde. Nicht nur, dass die beiden ermittelnden Beamten sich erotischen Träumereien hingeben, auch die Domina, die sich den Bedürfnissen des Stadtrates gewidmet hat, beschreibt die Lust, die sie bei ihren Stunden mit dem Stadtrat empfunden hat, lebhaft. Bei der Vernehmung der Domina kommt heraus, dass der ehemalige KSK Soldat, Horst Wagner, der Mörder des Stadtrat`s ist. Er wurde beim Einsatz in Afghanistan am Kopf verletzt und jetzt, da er als Zivilist lebt, ist er darauf angewiesen Medikamente zu nehmen, um nicht durchzudrehen. Doch er setzt die Medikamente ab und tötet den Stadtrat. Als die Polizei ihn dingfest machen will, töten Horst und Torsten sich gegenseitig. FSK: 18
Die Herrin des Schmerzes BruderWilli 02.12.2005 243 0 [lesen]
Die Herrin des Schmerzes ist eine selbstbewusste Frau, die sich in einem kleinen Vorort ein gut laufendes Sadomaso Studio aufgebaut hatte. Die Frau nimmt an diesem Tag ein neues Folterinstrument in ihr Repertoire auf, das sich Streckbank nennt. Mit dieser Streckbank hat sie die Möglichkeit, den Männer vielerlei lustvolle Qualen zu bereiten. Sie ist in ihren Beruf aber nicht nur erfolgreich weil sie ihren Job gut macht. Nein, für sie ist es die Erfüllung all ihrer geheimen Gelüste, die Männer zu quälen und zu demütigen. Sie genießt es im höchsten Maße, bis ihr Lieblingskunde einen Herzanfall auf der Streckbank erleidet. Es hat zwar keine rechtlichen Folgen für sie und der Kunde erholt sich schnell wieder, aber jedesmal wenn sie die Streckbank benutzt und sie beginnt die Folterungen und Demütigungen zu genießen, muss sie an diesen Moment denken. FSK: 18
Die Leiden des Torwen W. BruderWilli 07.03.2006 255 1 [lesen]
Wie jeden Abend seit dem Unfall, wanderte Torwen ziellos durch die Straßen. Immer wieder musste Torwen an den Tag denken, an dem der schreckliche Unfall passiert war. Er kam, wie jeden Tag, von der Arbeit nach Hause und wieder sprach sie ihn darauf an, dass er seinen jetzigen Job kündigen und in der Schreinerei ihres Vater anfangen sollte. FSK: 18
Die Wahre Geschichte der Untoten 1 BruderWilli 27.05.2005 352 0 [lesen]
Der Zorn eines Gottes FSK: 16
Die Wahre Geschichte der Untoten 2 BruderWilli 28.05.2005 134 0 [lesen]
Ein König im Tal der Löwen FSK: 18
Die Wahre Geschichte der Untoten 3 BruderWilli 31.05.2005 155 0 [lesen]
Der Arzt des Pharao`s FSK: 18
Die Wahre Geschichte der Untoten 4 BruderWilli 01.06.2005 121 0 [lesen]
Die schwarze Blume des Südens FSK: 18
Die Ärztin und ihre Geliebte BruderWilli 08.01.2006 280 1 [lesen]
Erwin Kretschmah arbeitet für ein Jahr als Techniker im Nahen Osten. Seine Frau, die Ärztin Frau Doktor Sabine Kretschmah, leidet nicht nur unter der Trennung von ihren Mann, sie hat auch Angst um ihn, denn er arbeitet neun lange Monate im krisengeschüttelten Irak. Sie lässt sich, von ihrer Einsamkeit und ihrer Angst um ihren Mann getrieben, auf eine Affäre mit der attraktiven und lesbischen Krankenschwester Tamara Dombruch ein. Tamara verliebt sich in Sabine, doch sie will die Ehe mit ihren Mann fortführen. Tamara will das aber nicht akzeptieren, doch Sabine besteht darauf, dass Tamara, die noch nie mit einem Mann geschlafen hatte, mit ihren Mann schläft, wenn sie noch mal mit ihr schlafen möchte, anderenfalls würde Tamara niemals wieder die erregenden Spielereien mit Sabine erleben. Tamara lässt sich darauf ein und es gefällt ihr auch, doch letztendlich ändert sich nichts daran, dass sie es lieber mit einer Frau treibt. Die Gefühle und die Zweifel die die Frauen durchleben, werden in dieser Geschichte als Teil der erotischen Spielereien beschrieben. FSK: 18
Ein Bild der Erotik BruderWilli 08.07.2005 187 0 [lesen]
Es war ein Akt aus dem achtzehnten Jahrhundert, den er sich gekauft hatte und der mit tausend Dollar viel zu teuer war. Es war ein Original, aber niemand wusste, wer der Künstler war. Nur dass er ein Genie war, denn jeder der das Bild anschaute, verlor sich in seinen Fantasien. FSK: 18
Ein fesselndes Liebesabenteuer BruderWilli 11.07.2005 255 1 [lesen]
Schon den ganzen Tag musste sie daran denken, dass heute die Nacht der Nächte war. Der Vorlesung folgte sie schon lange nicht mehr. Sie dachte daran, dass sie heute Abend zusammen mit ihrer Zimmergenossin ein Date mit zwei scharfen Jungs hatte. FSK: 18
Ein Treffen am Christopher Street Day BruderWilli 24.12.2005 260 2 [lesen]
...Doch dem Hotel ist ein folgenschwerer Fehler unterlaufen, denn sie haben die Reservierungen der beiden Paare verschludert und finden sie erst kurz vor ihrer Ankunft wieder. Da es ein unverzeihlicher Fehler wäre, wenn dieser kleine Fehler des Hotels an die Öffentlichkeit gerät, schlägt der Hotelmanager vor, dass beide Paare sich die Präsidentensuite teilen, die zwei genügend große Schlafräume haben. Beide Paare willigen ein und im weiteren Verlauf toben die vier ihre wilde leidenschaftlich erregende erotische Abenteuerlust in vollen Zügen aus, ohne dabei auch nur an lästige Hemmungen zu denken... FSK: 18
Eine verträumte Liebesnacht BruderWilli 21.07.2005 221 0 [lesen]
Schon den ganzen Tag konnte er sich nicht richtig auf seine Arbeit konzentrieren. Morgens war er, auf den Weg zur Arbeit, seiner Schwägerin begegnet. Sie hatte nur ein Top und einen sehr kurzen Minirock an. Als sie im Hausflur ihren Weg kreuzten war sie in seinen Arm gefallen, so dass er ihr tief in`s Dekolletè schauen konnte. FSK: 16
Malte und Aische BruderWilli 16.12.2005 266 0 [lesen]
Auch wenn diese Geschichte einige kulturelle Probleme anspricht, die heute leider immer noch aktuell sind, habe ich sie in erster Linie geschrieben, um die Leser gut zu unterhalten und nicht, um auf diese Probleme hinzuweisen. Diese Geschichte ist eine Variante des Klassikers Romeo und Julia, so wie sie im Ruhrgebiet Alltag sein könnte und auch ist. FSK: 18
Nur ein VW Käfer BruderWilli 18.03.2006 186 0 [lesen]
Gerald Müller musste das Haus und den Garten, in dem er aufgewachsen war, frei räumen. Sicher hätte er das Haus seiner Eltern nach ihren Tod gerne behalten, aber er arbeitete in Hamburg und das Haus stand in Gelsenkirchen. Unter dem Kaport lagen eine Menge Geräte, manche waren noch funktionstüchtig und andere Geräte waren defekt. FSK: 18
Rendezvous um Mitternacht BruderWilli 13.03.2006 172 0 [lesen]
Elisabeth hatte schon den ganzen Tag darüber nachgedacht, wie das Rendezvous Heute Abend wohl werden wird. Sie hatte Theodor in einem kleinen romantischen Café kennen gelernt. Elisabeth hätte nie gedacht, dass es noch Männer gab, die so charmant sind. Er konnte wunderbar tanzen, war zuvorkommend, kurzum, ein Gentleman (Ehrenmann) alter Schule. FSK: 18
Vita Maria 12.07.2005 5275 0 [lesen]
Maria über BruderWilli FSK: 16
Von Interpol gesucht BruderWilli 10.05.2006 240 1 [lesen]
Wieder schaute die attraktive Interpolbeamtin in die Akte des meistgesuchtesten Heiratsschwindler`s der Welt. Nadine Oldrie arbeitete schon seit 10Jahren im Betrugsdezernat von Interpol und hatte schon einiges erlebt, aber dieser Mann war ein ganz besonderer Krimineller und das in jeder Hinsicht. Er hatte schon alle Frauen mit Rang und Namen um ihr Geld betrogen, aber jede einzelne dieser Frauen hat ihn nur angezeigt, weil sie ihn unbedingt wiedersehen wollte, aber nicht, um ihr Geld wiederzubekommen. FSK: 18
Wolfsblut BruderWilli 23.01.2006 5586 0 [lesen]
Eine wunderschöne Frau, das Herz eines Untiers in der Brust. Ein Dämon, der Erlösung erhofft. Ein Geist, der seine Erlösung erfleht und ein Priester, der der Versuchung widersteht. Ein Quartett, das in schaurigerotischen Abenteuern, mit viel Humor das Böse von dieser Welt zu vertreiben versucht. FSK: 16
Wolfsblut 001 BruderWilli 01.02.2006 288 1 [lesen]
Kapitel 1 Die Legende ist wahr
Kapitel 2 Zwei Dämonen in den lustvollen Fängen der Bestie
Kapitel 3 Ein Lamm Gottes in der Höhle des Löwen Luzifer`s
Kapitel 4 Das Ende der Sirenengesänge
Kapitel 5 Eine tödliche Falle
FSK: 18
Wolfsblut 002 BruderWilli 01.03.2006 266 0 [lesen]
Ein ungewöhnliches Bündnis

Kapitel 1 Ein bissiges Mauerblümchen
Kapitel 2 Ein eigenartiges Team
Kapitel 3 Ein Wolf in der Höhle des Löwen
Kapitel 4 Der Priester, der die Spinne ärgert
Kapitel 5 Quetzalcoatl
Kapitel 6 Zwei neue Freunde und der Spinnendämon
FSK: 18
Wolfsblut 003 BruderWilli 01.04.2006 217 0 [lesen]
Der Feuerdämon von Santa Leona

Kapitel 1 Die schnelle Rettung
Kapitel 2 Der Feuerdrache und die Liebe
Kapitel 3 Ein abtrünniger Dämon mit Herz
Kapitel 4 Die Macht der Freundschaft
Kapitel 5 Ein übereifriger Kardinal
FSK: 18
Wolfsblut 004 BruderWilli 04.05.2006 206 0 [lesen]
Der Fluch der Trolle

Kapitel 1 Weit im Norden
Kapitel 2 Die Reise zurück zum Anbeginn des Kreises
Kapitel 3 Ein Massaker an dem Rat der Dämonen
Kapitel 4 Ein Drache stirbt und die Schlacht beginnt
FSK: 18
Zwei Engel und ein Teufel BruderWilli 31.12.2005 302 0 [lesen]
Anabell Jones wird von ihren Mann Simon, weil sie ihm kein Geld für Alkohol geben kann, fast totgeschlagen. Er ist arbeitsscheu und versoffen und Anabell ist es Leid, ewig von ihm als Geldautomaten und Sandsack missbraucht zu werden.
Sie zeigt ihn an und er wird wegen versuchten Totschlags zu fünfzehn Jahren Gefängnis verurteilt. Doch er will Rache. Simon macht Anabell dafür verantwortlich, dass er in seinem Leben gescheitert ist.
Anabell hat in einer Selbsthilfegruppe Hanna Welinkten kennen gelernt, in die sie sich verliebt. Doch Simon`s kleiner Bruder Jack macht sich große Sorgen.
Simon droht an aus dem Gefängnis auszubrechen und Anabell etwas anzutun, darum arrangiert Jack, dass die beiden Frauen von New York in einer kleine Stadt nahe Dallas ziehen können. Es ist ein kleiner verträumter Ort, in dem es zwar einen Männerüberschuss gibt, aber die beiden Frauen, die von Männern verständlicherweise die Schnauze voll haben, werden von den Männern nicht so bedrängt, dass es unangenehm für sie wird.
FSK: 18
Zwei Männer in der Wildnis BruderWilli 22.12.2005 215 0 [lesen]
Tom Murphy hat eine Scheidung hinter sich und der homosexuelle Rechtsanwalt John Peters hilft ihn dabei, sich seiner geldgierigen Exfrau zu erwehren. Beide Männer wollen eine Woche in einem kleinen Tal in den Bergen verbringen, um sich beim jagen und fischen zu erholen. Tom stellt fest, dass er sich im Grunde genommen mehr zu Männern hingezogen fühlt und er verliebt sich in John. Doch was beide nicht wissen, ein Millionär hat einen riesigen Kodiakbären in diesen Tal ausgesetzt, um ihn zu jagen, obwohl diese Tiere unter Naturschutz stehen. Doch dieses kleine Tal ist zu klein um das Tier zu ernähren, aber verlassen kann der Bär es natürlich auch nicht, so sind drei Pferde und zwei Menschen natürlich eine willkommene Mahlzeit für das Tier. John wird von dem Tier verletzt und die Pferde getötet. Die Hütte bietet vor dem gewaltigen Tier (bis 800kg) kein ausreichenden Schutz und es ist auch nicht möglich per Funk oder Handy aus diesem Tal eine Nachricht zu senden. Die Gewehre, die die Männer bei sich tragen, waren auch nicht dafür geeignet sich das Tier vom Leib zu halten, oder zu töten. Die Beiden haben keine Wahl. Tom baut eine Trage und zieht den Verletzten John bis zu dem Pass, den der Bär nicht überwinden kann, weil er zu groß ist. Doch noch sind sie nicht außer Gefahr. John`s Verletzungen hatten sich entzündet und so hatte Tom keine Wahl. Er nahm seinen schwerverletzten Geliebten und trug ihn mit letzter Kraft zu der nächsten Rangerstation, wo ihm geholfen wird. FSK: 18

Seiten
1


Copyright by www.terasa-design.de - Impressum